Elektrohubzylinder

Elektrohubzylinder

Elektrohubzylinder werden in unterschiedlichen Bauformen mit
verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten angeboten. Je nach
Anforderung können diese mit zusätzlichen Optionen
ausgestattet werden.

Bauform A


  • Kugelgewinde oder Trapezgewinde
  • Der Motor ist direkt über eine Kupplung mit der Gewindespindel verbunden
  • Befestigung über Gelenkkopf und Drehlagerkonsole oder nach Kundenwunsch (Flansch, Gabelkopf etc.)
  • Magnetschalter und Drehgeber lieferbar
  • Explosionsgeschütze Ausführung nach ATEX lieferbar
  • Fangmutter Sicherheitssystem für Trapezgewinde lieferbar

Bauform S

 

  • Kugelgewinde oder Trapezgewinde
  • Der Motor ist über ein Schneckengetriebe mit der Gewindespindel verbunden.
  • Befestigung je nach Typ über Gelenkkopf und Drehlagerkonsole oder Gelenkkopf und Auge Getriebeflansch
  • Magnetschalter und Drehgeber lieferbar
  • Explosionsgeschütze Ausführung nach ATEX lieferbar
  • Fangmutter Sicherheitssystem für Trapezgewinde lieferbar

Bauform X

  • Kugelgewinde oder Trapezgewinde
  • Der Motor ist über einen Zahnriementrieb, Kettentrieb mit der Gewindespindel verbunden
  • Befestigung je nach Typ über Gelenkkopf und Drehlagerkonsole oder Gelenkkopf und Auge Umlenkgetriebedeckel
  • Magnetschalter und Drehgeber lieferbar
  • Explosionsgeschütze Ausführung nach ATEX lieferbar
  • Fangmutter Sicherheitssystem für Trapezgewinde lieferbar

Kompaktbaureihe

  • kostengünstige Zylinder in kleinen Baugrößen für einfache Aufgaben
  • Je nach Typ mit Endschalter oder Potentiometer lieferbar